A-Typ, O-Typ, X-Typ?

Apfel, Birne, Traube? Schon einmal davon gehört?

Sicherlich haben auch Sie schon von den sogenannten Figurtypen gelesen und sich gefragt, welcher Figurtyp Sie sind.

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Figurtypen es gibt, wie Sie herausfinden können, welcher Figurtyp Sie sind und was das für Ihre Garderobe grundsätzlich bedeutet.

 

 

Welche Figurtypen gibt es?

Man unterscheidet 5 unterschiedliche Figurtypen:

  1. X-Typ
  2. A-Typ
  3. V-Typ
  4. H-Typ
  5. O-Typ

 

Wie Sie herausfinden können, welcher Figurtyp Sie sind

Die Körperlinien, um die es geht, sind die Schulter-Hüft-Linie in Verbindung mit der Taillen-Linie.

Schulter und Hüfte sollte auf einer Linie liegen, dazu möchte man eine möglichst sichtbare Taille erhalten. Eben die sogenannte Sanduhrenform. Wobei wir damit beim ersten Typ wären, nämlich beim X-Typ.

 

Figurform X-Typ:

Der X-Typ zeichnet sich dadurch aus, dass er bereits die Proportionen an der erwünschten Stelle hat. Man könnte auch sagen, Frauen mit diesem Figurentyp sind nach unseren ästhetischen Maßstäben „perfekt“. Lediglich die Mode von der Stange kann diesem Figurtypen ein Schnippchen schlagen, wenn nämlich das Taille-Hüft-Verhältnis eine große Spannbreite aufweist. Dann muss unter Umständen die Hose zur Änderungsschneiderin, weil sie sonst am Rücken absteht und die Taille grundsätzlich zu weit ist. Lesen Sie mehr zum Taille-Hüft-Verhältnis bei Wikipedia.

Das Taille-Hüft-Verhältnis – Beispiel:
Taille (an der schmalsten Stelle gemessen) 70 cm – Hüfte (an der breitesten Stelle gemessen) 110 cm = 0,64

Taille 70 cm – Hüfte 84 cm = 0,83

 

Figurform A-Typ:

Der A-Typ weist ebenso wie der X-Typ ein größeres Taille-Hüft-Verhältnis auf.

 

Sei bitte nicht genervt wegen dieses Pop-ups :-)

...sondern mach einfach mit - beim nächsten Online-Schminkkurs. Eintragen und dabei sein!

Am 19. November 2017 geht's los! 

Vielen Dank für deine Anmeldung. Jetzt bestätige bitte noch den Link und Du bist dabei! :-)