Pflegetipps und Waschanleitung für Dirndl, Lederhose & Co.

Pflegetipps und Waschanleitung für Dirndl, Lederhose & Co.

Nach der Wiesn ist ja bekanntlich vor der Wiesn

…und daher ist die richtige Pflege und Aufbewahrung für das Dirndl mindestens genauso wichtig wie das Aussuchen derselben.

Bei der Reinigung des Dirndls oder der Lederhose tauchen viele Fragen auf:

  • Darf man das Dirndl oder die Lederhose in der Waschmaschine waschen?
  • Auf wie viel Grad darf ein Dirndl oder eine Lederhose gewaschen werden?
  • Wie lässt man die Lederhose oder das Dirndl am besten trocknen?
  • Darf eine Lederhose oder ein Dirndl in den Trockner?
  • Die kann ich das Leder der Lederhose pflegen?
  • Kann ich die Lederhose oder das Dirndl bügeln?

All das sind Fragen, mit denen sich der Alpenwelt Versand auseinandergesetzt hat.

Der Alpenwelt Versand hat mit insgesamt 12 Experten einen Pflegeratgeber mit den Themen:

  1. Reinigung
  2. Reparatur
  3. Aufbewahrung und Pflege

erstellt, der am besten hier nachzulesen ist:

Hier geht es zum Pflegeratreber des Alpenwelt Versands.

 

GRATIS-Make-up Kurs!! START 12. Juni 2017

GRATIS-Make-up Kurs!! START 12. Juni 2017

Schönheit ist ein offener Empfehlungsbrief, der die Herzen im Voraus für uns gewinnt, sagte Arthur Schopenhauer.

Und Recht hat er. Neben unserem Körper ist unser Gesicht das Schönheitsmerkmal Nr. 1.

Wir Frauen haben das große Glück, mit Hilfe von Make-up unser Gesicht frischer, gesünder und ausdrucksstärker gestalten zu dürfen!

Möchtest auch Du jeden Tag frisch und gesund aussehen?
Möchtest auch Du nicht länger als 7 Minuten für dein Tages-Make-up brauchen?
Möchtest auch Du deine Natürlichkeit betonen?

Dann melde dich jetzt zu meinem 1. Gratis Kurs „In 7 Schritten zum Tages-Make-up“ an.

Preisverleihung Stadtradeln Bayreuth 2016

Preisverleihung Stadtradeln Bayreuth 2016

Gutscheine von Meine zweite Haut und BeXXoS

Meine zweite Haut und BeXXoS überreichten Gutscheine für die Gewinner des Bayreuther Stadtradelns 2016.

Anbei die E-Mail mit Foto von Nicola Mattern (Projektleitung Innenstadtmanagement)

 

Liebe Daniela, lieber Bernd,

nochmals vielen Dank für eure Gutscheine, die ihr anlässlich der STADTRADELN-Preisverleihung gesponsert habt.

Anbei für euch das Gruppenfoto mit den Einzelsiegern und Teamleitern, die stellvertretend für ihre Teams (GCE Bayreuth, Dino-Team des Graf-Münster-Gymnasiums, Team Sparkasse Baufi Bayreuth, Team Radler aus Pegnitz) die Urkunden und Preise entgegen genommen haben.

Ein Team (DRV Nordbayern Bayreuth) und ein Einzelsieger (Team BAT Bayreuth) fehlten aus Zeitgründen bei der Übergabe.

 

Preisverleihung Bayreuther Stadtradeln 2016

Preisverleihung Bayreuther Stadtradeln 2016

Was ist ein/mein Figurtyp?

Was ist ein/mein Figurtyp?

A-Typ, O-Typ, X-Typ?

Apfel, Birne, Traube? Schon einmal davon gehört?

Sicherlich haben auch Sie schon von den sogenannten Figurtypen gelesen und sich gefragt, welcher Figurtyp Sie sind.

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Figurtypen es gibt, wie Sie herausfinden können, welcher Figurtyp Sie sind und was das für Ihre Garderobe grundsätzlich bedeutet.

 

 

Welche Figurtypen gibt es?

Man unterscheidet 5 unterschiedliche Figurtypen:

  1. X-Typ
  2. A-Typ
  3. V-Typ
  4. H-Typ
  5. O-Typ

 

Wie Sie herausfinden können, welcher Figurtyp Sie sind

Die Körperlinien, um die es geht, sind die Schulter-Hüft-Linie in Verbindung mit der Taillen-Linie.

Schulter und Hüfte sollte auf einer Linie liegen, dazu möchte man eine möglichst sichtbare Taille erhalten. Eben die sogenannte Sanduhrenform. Wobei wir damit beim ersten Typ wären, nämlich beim X-Typ.

 

Figurform X-Typ:

Der X-Typ zeichnet sich dadurch aus, dass er bereits die Proportionen an der erwünschten Stelle hat. Man könnte auch sagen, Frauen mit diesem Figurentyp sind nach unseren ästhetischen Maßstäben „perfekt“. Lediglich die Mode von der Stange kann diesem Figurtypen ein Schnippchen schlagen, wenn nämlich das Taille-Hüft-Verhältnis eine große Spannbreite aufweist. Dann muss unter Umständen die Hose zur Änderungsschneiderin, weil sie sonst am Rücken absteht und die Taille grundsätzlich zu weit ist. Lesen Sie mehr zum Taille-Hüft-Verhältnis bei Wikipedia.

Das Taille-Hüft-Verhältnis – Beispiel:
Taille (an der schmalsten Stelle gemessen) 70 cm – Hüfte (an der breitesten Stelle gemessen) 110 cm = 0,64

Taille 70 cm – Hüfte 84 cm = 0,83

 

Figurform A-Typ:

Der A-Typ weist ebenso wie der X-Typ ein größeres Taille-Hüft-Verhältnis auf.

 

Was genau passiert während einer Typberatung?

Was genau passiert während einer Typberatung?

„Können Sie mir schnell sagen, was für ein Typ ich bin?“

Als ich zuletzt auf der Landesgartenschau ausstellte, war das eine der häufigsten Fragen. Ich musste dann immer ein wenig in mich hinein schmunzeln.

Entschuldigen Sie, sollten Sie sich nun angesprochen fühlen, falls Sie an meinem Stand auf der LGS 2016 waren. 😉

Ich wunderte mich zum einen, welches Vertrauen mir in diesem Moment entgegen gebracht wurde, denn ich gehe davon aus, die wenigsten Besucher kannten mich und meine Vorbildung. Gut, vielleicht war mein eigenes Styling so überzeugend, dass sie „blind“ meiner Aussage vertraut hätten. Zum anderen wunderte ich mich aber ebenso, wie wenig Zeit man sich für sich selbst und den eigenen Stil nehmen möchte. Unsere Kleidung ist immerhin unsere zweite Haut?!

Ich antwortete meist damit, indem ich erklärte, was alles Bestandteil der Typberatung wäre, dass ich zum einen diesen Inhalt nicht adhoc in 2 Minuten darlegen könnte, und zum anderen eine Typberatung individuell auf den Menschen einginge, was ebenso nicht in 2 Minuten möglich wäre.

Deshalb stelle ich Ihnen nun an dieser Stelle vor:

 

Was genau ist Inhalt einer Typberatung?

Die ganzheitliche Typberatung setzt sich zusammen aus 3 Komponenten. Das sind:

  1. Stilgrundtypen
  2. Figurformen
  3. Farbtypen

 

zu 1. Man unterscheidet in der Stilberatung 4 Stilgrundtypen. Das sind:

  • der sportliche/natürliche Stil
  • der romantisch/feminine Stil
  • der klassische Stil
  • der extravagante Stil

 

zu 2. In Sachen Figurformen werden 5 unterschieden:

  • der O-Typ
  • der X-Typ
  • der H-Typ
  • der A-Typ
  • der V-Typ

 

zu 3. Die Farbberatung findet nun noch den Farbtyp heraus:

  • der Frühlings-Typ (warm, zart)
  • der Sommer-Typ (kalt, pudrig)
  • der Herbst-Typ (warm, klar)
  • der Winter-Typ (kalt, kräftig)

 

Nun ist es keineswegs so, dass jeder Typ auf Anhieb klar und erkennbar ist. Sonst ließen sich alle Menschen in 4 Kleider-Kategorien einteilen, was ziemlich eintönig und absurd wäre. Ziel ist es vielmehr aus all diesen Teilen, exakt die individuelle Mischung für Ihre Persönlichkeit zu finden, die Sie einzigartig macht.

Diese Vielseitigkeit wirkt sich nun aus auf:

  • Halsausschnitte (Rund, V-, U-Boot, Carmen, eckig,..)
  • Schalformen (Loop – einfach/zweifach, Länge, Breite, Stärke, Material,..)
  • Kettenlänge
  • Schmuck (filigran, einfach, verspielt, bunt, uni, oder komplett weglassen,..)
  • Hosen (Beinlänge, Beinweite, Material, Schnittform, Muster, Farben,…)
  • Röcke (Länge, Struktur, Elemente, Farben, Schnittform,…)
  • Oberteile (Halsausschnitte (s.o.), Farben, Material, Schnittform, Länge,…)
  • Schuhe (Stilelemente, Absatzhöhe, Farben, Anlass,…)
  • Make-up (Gesichtsform, Farben,…)
  • Frisur (Gesichtsform, Haarfarbe, Schnitt, Pflegeaufwand,…)

Verstehen Sie jetzt, weshalb ich schmunzeln musste, wenn man mich fragte, ob ich schnell den Typ verraten könnte? 😉

Und wenn Sie sich jetzt fragen:

Wie soll ich das alles nach einer Typberatung umsetzen? So empfehle ich Ihnen ein Personal Shopping im Anschluss oder einen Kleiderschrank-Check.

Und sollten Sie sich womöglich fragen, ob diese Art der Typberatung nicht längst überholt sei, da Sie von viel mehr Farbtypen gelesen haben und es auch noch andere Stilgrundtypen geben soll, erhalten Sie meine Antwort in diesem Artikel:

Weshalb ich mich mit Meine zweite Haut.de für folgende Kategorisierungen entschieden habe.